Die Anfänge von PEZ

© PEZ
© PEZ

Im Jahr 1927 erfand der Oberösterreicher Eduard Haas III. das PEZ-Bonbon. Seine Idee war, Rauchern eine gesunde Alternative zur Zigarette zu bieten. Er schuf dafür Pfefferminz-Bonbons aus gepresstem Zucker und Pfefferminzöl. Davon leitet sich auch der Name der Marke ab: PEZ entstand aus dem ersten, mittleren und letzten Buchstaben des Wortes „PfeffErminZ“.

PEZ-Bonbons wurden anfangs noch in kleinen Blechdosen verkauft, im Jahr 1949 wurde die PEZ-Box entwickelt, ein Spender mit Knips-Ausgabemechanismus aus Kunststoff, damals zielgruppengemäß in Form eines Feuerzeugs. Im Laufe der 1950er Jahre erkannte Eduard Haas das Potenzial des Produkts bei Kindern: Daraufhin ließ er fruchtige Geschmacksrichtungen entwickeln und setzte den PEZ-Spendern die Köpfe von Comic-Figuren auf. Die Disney-Figuren Micky und Donald machten dabei 1962 den Anfang. Disney und PEZ sind seit damals wichtige Partner geblieben.

Bekannt sind auch die Automaten von PEZ. Der erste wurde 1956 am Wiener Westbahnhof aufgestellt.

The Origin of PEZ

In 1927 Eduard Haas III., who was of upper austrian origin, invented the PEZ-drop. His idea was to offer smokers a healthier alternative to cigarettes. For that reason he created mint-drops out of pressed sugar and peppermint-oil. The name of the brand PEZ was made out of the first, the middle and the last letter of the word "PfeffErminZ“ (Peppermint).

PEZ-drops were at first sold in small tin cans until 1949 where the PEZ-box was created, which is a dispenser with a tilt-release mechanism made of plastic and because of the target group it resembles the form of a lighter. In the 1950´s Eduard Haas discovered the potential of the product for children: Thereupon he fabricated fruity flavors and put heads of comic-figures on top of the dispensers. It started with the famous Disney characters Mickey and Donald in 1962. Since then Disney and PEZ remained partners.

Well-known are also the vending machines of PEZ. The first one was erected 1956 at the western train station in Vienna.